Geringer Wartungsbedarf

Basiseigenschaftentractie low maintenance

  • Ein Sonderdesign und optimierte Legierungen minimalisieren den Wasserverbrauch
  • Minimale Wartungskosten dank der längeren Auffüllzwischenzeiten
  • Ausgedehnte Auffüllzwischenzeiten (bis zu 13 Wochen)
  • Toplösung zur Optimierung der Servicekosten des Kunden
  • Erhältlich in 125Ah & 155Ah-Platten

Minimale Wartungskosten

  • Wasser auffüllen nimmt einen Großteil der Batteriewartung ein.
  • Die Zeitspanne zwischen dem Auffüllen hängt hauptsächlich von zwei Faktoren ab:

Säurereservevolumen der Batterie

  • Sonderdesign

Wasserverlust per Zyklus

  • Wasserverlust per Zyklus ist die Folge des Wasserabbaus (Elektrolyse), der sich proportional zum Überlastungsfaktor verhält.

Anwendungen

Lager und Logistikzentren mit schweren Gabelstaplern

… wenn Wartung und Energiekosten eine hohe Belastung darstellen (hoher Prozentsatz des totalen Einsatzes der Gabelstapler und das Wartungsbudget)

Miet- oder Leasingverträge großer Gabelstaplerverleihfirmen

… wenn die Wartung zum Servicevertrag/Vertrag gehört

Design & Eigenschaften

LM Design Specifications

  • Dieselbe Plattenhöhe wie PzS, Röhrchendesign für die positive Platte, dieselbe Kapazität
  • Dieselbe Prismahöhe gewährt eine größere Reserve an Elektrolyten, was wiederum die Zeitspanne zwischen den Auffüllungen erhöht
  • Niedrige Antimongitter (Sb), weniger Antimon-“Vergiftung“ und geringerer Wasserabbau
  • Verwendung qualitativer Arbeitshandschuhe und spezielle NAM-Formel reduziert den Verlust
  • Aktuell für Plattenhöhen von 125 und 155 Ah

Batteriezellendesign

Kosteneffiziente Lösung

Vergleichsparameter Standardsystem Geringer Wartungsbedarf
Batterie Selbes Niveau Gering höhere Anfangskosten
HF-Ladegerät Meistens 50 Hz Standard, höhere Kosten, schnellers und besseres Laden
Aquafilling Option Option
Elektrolyt-Display Option Standard
Servicekosten Hoch Niedrig
Energieverbrauch Hoch Energieschonend
Einsatzflexibilität Standard Höher

Auffüllzeitspannen

  • Die Wiederholungszeitspannen beruhen auf 80 % DoD – 5 Zyklen pro Woche
  • Folgende Berechnungsfaktoren werden berücksichtigt
    • 1,2 für das konventionelle (50 Hz) Ladegerät
    • 1,10 bis 1,12 für das HF-Impulsladegerät
    • 1,07 für das HF-Ladegerät mit Unterstützung des Air-Lift-Systems

Erhältliche Ausführungen

Vergleichsparameter Typisches System Geringer Wartungsbedarf 4 Geringer Wartungsbedarf 8 Geringer Wartungsbedarf 13
Auffüllzeitspanne 2 Wochen 4 Wochen 8 Wochen 13 Wochen
Ladegerät 50 Hz 50 Hz HF HF + airlift
Ladefaktor 1,2 1,2 1,11 1,07
Elektrolyt-Display Ja Ja Ja
Aquafilling Option Option Option Option
Airlift Ja

Ladekurve

  • Der Impulszyklus wurde extra entwickelt, um optimale Säuremischungen und Ladeergebnisse zu erzielen, ohne die Batterie übermäßig zu belasten.
  • Die Anzahl der Impulszyklen schwankt automatisch und hängt vom Bedarf der Batterie ab. Die Anzahl Impulse ist geringer als die vorherige Entladungstiefe tief ist. Kein nutzloses Aufladen – Kein unnötiger Wasserverlust
  • Die Vermischung mit Säure vollzieht sich vor der überlappenden Phase, die jetzt effektiver und kürzer wird.
  • Das dU-/dt-Kriterium für das Ende der Ladung garantiert, dass die Batterie mit minimaler Überlastung und minimalem Wasserverlust vollständig geladen wird.
Low maintenance charging curve
2019-08-02T08:33:03+01:00
Go to Top